Informationen zum Datenschutz <Hier klicken>
Bei der Verwendung dieser Webseite werden Cookies angelegt, um die Funktionalität für Sie optimal gewährleisten zu können. Zudem werden personenbezogene Daten erhoben und genutzt. Bitte beachten Sie hierzu unsere allgemeine Datenschutzerklärung. Mit der weiteren Nutzung stimmen Sie diesen Bedingungen zu.
X
  GO
Ihre Mediensuche
Deutsches Haus
Roman
Verfasser: Hess, Annette
Medienkennzeichen: Bel
Jahr: 2018
Verlag: Berlin, Ullstein Buchverl.
Buch
nicht verfügbarnicht verfügbar
Exemplare
ZweigstelleStandorteStatusVorbestellungenFristInteressenkreis
Zweigstelle: Hauptstelle Standorte: R 11 Hess / Belletristik Status: Entliehen Vorbestellungen: 3 Frist: 06.02.2019 Interessenkreis: Spiegel-Bestseller, Zeitgeschichte
Zweigstelle: Hauptstelle Standorte: R 11 Hess / Belletristik Status: Entliehen Vorbestellungen: 3 Frist: 07.02.2019 Interessenkreis: Spiegel-Bestseller, Zeitgeschichte
Zweigstelle: Hauptstelle Standorte: R 11 Hess / Belletristik Status: Entliehen Vorbestellungen: 3 Frist: 30.01.2019 Interessenkreis: Spiegel-Bestseller, Zeitgeschichte
Inhalt
Die freie Journalistin und Drehbuchautorin legt hier nach den erfolgreichen Fernsehproduktionen "Weissensee" und"Ku'damm 56/59" ihren 1. Roman vor.
 
Die 24-jährige Eva Bruhns nimmt als Polnisch-Übersetzerin am ersten Auschwitzprozess der Nachkriegszeit teil. Durch die Reaktion ihrer Eltern, einfacher Wirtsleute, und lange verschüttete Kindheitserlebnisse wird ihr klar, dass ihre eigene Familie in die Vorgänge im Vernichtungslager verstrickt war.
Details
Verfasser: Hess, Annette
Medienkennzeichen: Bel
Jahr: 2018
Verlag: Berlin, Ullstein Buchverl.
Systematik: R 11
ISBN: 978-3-550-05024-4
Beschreibung: 365 Seiten
Fußnote: Spiegel-Bestseller!
Mediengruppe: Buch